Allgemein, Inspiration, Letzter Beitrag, Mindstyle
Schreibe einen Kommentar

Wähle deine Gedanken

Affirmationen sind positiv formulierte Sätze oder anders ausgedrückt: Erfolgs-Glaubenssätze. Jeder von uns lässt sein Leben durch verankerte Glaubenssätze über die Welt oder sich selbst beeinflussen, ob wir es nun wollen und glauben, oder nicht. Wer also längerfristig auf seine Gedanken achtet, der wird sein Leben aktiv auf positive Weise selber gestalten. Mein Leben wurde zum Beispiel seit jeher von der Aussage und der Überzeugung: „Ich bin schlecht in Mathe“ geprägt.

Solche und andere Überzeugungen setzen sich tief in unserem Unterbewusstsein fest und manifestieren sich (werden wahr). Wenn wir also unser Leben verändern bzw. verbessern möchten, sollten wir anfangen, unser DENKEN zu verändern. Beim Umprogrammieren unserer negativen Festplatte, können uns die Affirmationen helfen. Sie steuern unseren Geist bewusst auf das, was unserer Seele gut tut und sie können uns Kraft geben.

ich liebe mein leben

Wenn wir also das in unser Leben ziehen, was wir häufig sagen, denken und sehen, sollten wir genaugenommen keine Horrorfilme/Thriller usw. mehr schauen, keine Krimis und Zeitungen lesen. Klar, ich höre schon eure Einwände: „Wir müssen doch aber informiert sein“ und „schlimme Dinge passieren nun mal, davor darf man doch nicht die Augen verschliessen“. Ich gebe es zu, auch ich verzichte nicht 100%ig auf solche Filme usw. jedoch habe ich das Mass an solcher Unterhaltung bereits sehr reduziert. Ich gebe mir Mühe mich täglich überwiegend mit schönen, förderlichen und unterstützenden Dingen (und Menschen) zu umgeben. Affirmationen sind ein wunderbares Tool den Fokus auf positive Dinge im Leben zu richten.

Wichtig ist, dass die Affirmation, die du wählst kurz, klar und verständlich ist. Zudem muss sie bejahend und in der Gegenwartsform sein. Wenn du zum Beispiel krank bist und dir Gesundheit wünschst, könnte deine Affirmation folgendermassen lauten:

„Ich bin dankbar für meine optimale Gesundheit“. Oder: „Ich bin gesund und glücklich“.

Falsch wäre: „Ich bin NICHT krank.“

Das Unterbewusstsein versteht das Wort „NICHT“ nämlich nicht. Es würde somit verstehen:

„ich bin nicht krank“.

Falsch wäre auch: „Ich werde gesund werden.“

Denn das ist in der Zukunft und wird immer in der Zukunft bleiben.

Wenn du nun aber krank bist, du nun täglich brav deine Affirmation „ich bin gesund“ runterleierst… dabei aber ein Gefühl von „ach so ein Bullshit, ich bin immer noch krank“ fühlst, dann bringt’s nichts – weil dein Unterbewusstsein dir die Aussage nicht abkauft und du eigentlich deinen Fokus doch auf das krank-sein und nicht auf die Gesundheit richtest.

ABER: du kannst dein Unterbewusstsein austricksen und statt:

„Ich bin gesund“

einfach die Affirmation:

„Ich liebe es gesund zu sein“ wählen. Denn das ist nun mal die Wahrheit! Ich liebe es nämlich, gesund, reich, selbstbewusst, fröhlich, erfolgreich usw. usf. zu sein. Du nicht auch? Da kann dir dein Unterbewusstsein jetzt nicht mehr wiedersprechen. Und das  Unterbewusstsein liefert dir einfach das, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest.

Es gibt so viele verschiedene tolle Möglichkeiten sich vermehrt auf das Positive zu fokussieren. In meinem Beitrag Die Macht der Dankbarkeit habe ich bereits eine andere sehr effektive Möglichkeit vorgestellt. Und neben dieser und der der Affirmationen gibt es noch viele andere, die ich gerne später auf diesem Blog auch gerne vorstelle.

Wie ihr vielleicht bereits entdeckt habt, gibt es auf dem Blog auch eine Kategorie „Zitate und Affirmationen“. Da findet ihr bereits einige inspirierende Affirmationen und es werden ständig neue dazukommen – bedient euch! Oder ihr könnt euch natürlich auch eure eigenen ganz persönlichen Glaubenssätze kreieren.

Wiederholt eure gewählten Affirmationen am besten täglich über längere Zeit und schaut wie sich eure Geisteshaltung, eure Laune und euer Leben dadurch auf magische Weise verändert…

Seien wir ab sofort begeisterte Optimisten! Reissen wir die Hindernisse ein, die uns daran hindern unser volles Potenzial zu leben. Die Zeit des begrenzten negativen Denkens ist vorbei. Öffnen wir uns den unendlichen Möglichkeiten, die das Leben uns bietet. Akzeptieren wir andere wie sie sind und bestärken sie darin aufzublühen und zu stahlen. Gleiches zieht Gleiches an (auch Resonanzgesetz genannt). Achten wir also auf unsere Wortwahl und unsere Gedanken. Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das wächst und das ziehen wir mehr und mehr in unser Leben – WÄHLEN WIR ALSO WEISE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.