Allgemein, Beziehungen, Letzter Beitrag, Weiblichkeit
Schreibe einen Kommentar

einfach weiblich…

Zuerst einmal möchte ich mich bei euch bedanken. Ein riesengrosses Dankeschön an die, die sich bereits als regelmässige Leser auf www.sahysfineplace.com angemeldet haben. Und ich möchte mich auch bei den Lesern bedanken, die mir ein aufrichtiges Feedback zu den bisher veröffentlichten Artikeln gegeben haben.   M E R C I !

Einige haben mich gebeten einen Teil 2 zu Was ich über die Liebe gelernt habe… zu schreiben. Ich selber hatte jedoch vor, meinen nächsten Beitrag dem Thema „Weiblichkeit“ zu widmen. Nun habe ich mich jedoch kurzerhand entschlossen beide Themen ineinanderfliessen zu lassen. Denn ich bin überzeugt, dass man zuallererst mit sich selber im Reinen sein muss, bevor man fähig ist, eine solide und liebevolle Partnerschaft aufzubauen. Wir Frauen müssen hierzu unsere Weiblichkeit wieder (er)leben! (Siehe auch: Ganz Frau sein).

Mit der Emanzipation der Frau ist leider nicht nur alles besser geworden. Klar, wir haben das Frauenstimmrecht. Wir dürfen reisen, uns aus- und weiterbilden, wir gehen arbeiten und können tun und lassen was wir wollen. Wir haben zugegebenermassen viel mehr Freiheiten als früher.

foto

Ich habe aber den Eindruck, dass wir in unserer freilebenden Gesellschaft zahlreiche unabhängige, erfolgreiche – jedoch einsame Single-Mannsfrauen „produziert“ haben?!

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es zu viele unfreiwillige Singles gibt. In der Beziehungen und Ehen beim kleinsten Problem beendet werden und in der beide Elternteile arbeiten gehen müssen, um den Lebensstandard erhalten zu können. Dafür lässt man seine Kinder von Fremden (Kita, Tagesmutter usw.) erziehen.

Ist es wirklich diese Freiheit, für die unsere Ahninnen gekämpft haben?

 

395013_10150507808439596_1167042400_n

Es scheint als seien die wenigsten mehr imstande mit ein- und demselben Partner den Rest ihres Lebens zu verbringen. Ist es nicht tragisch, dass jede zweite Ehe wieder geschieden wird? Aber die gute Nachricht ist:

JEDE ZWEITE EHE HÄLT FÜR IMMER!

Und ist es nicht das, was sich jeder insgeheim wünscht? Einen Partner, Seelenverwandten und Freund der einen durch das ganze Leben begleitet und mit dem man im Alter dann über das gemeinsam Erlebte sprechen kann? Jemanden an seiner Seite zu wissen, der mit einem alle Höhen und Tiefen des Lebens bestreitet und mit dem man so verbunden und vertraut ist, dass diese tiefe Liebe für ein ganzes Leben hält?

Wir Frauen haben uns in den letzten Jahren dermassen darauf konzentriert die erworbene Gleichberechtigung zu beweisen. Wir wollen ständig zeigen, dass wir imstande sind für uns selber zu sorgen und demonstrieren wie stark wir sind. Dadurch haben wir vielleicht auch die Männer etwas verweichlicht?! Haben wir ihnen nicht dadurch auch gezeigt, dass sie überflüssig sind? Und wissen die Männer überhaupt noch welche Rolle ihnen in einer Partnerschaft und in der Familie zusteht?

Wir (Frauen) haben bewiesen, dass wir imstande sind unser Leben alleine zu bestreiten. Doch macht uns das wirklich glücklich?

Die Natur hat uns so erschaffen, dass wir (Mann und Frau) zueinander passen und uns ergänzen. Der Mann ist eher rational, die Frau eher emotional. Wieso haftet an dem Wort „emotional“ etwas Negatives? Gefühle zu zeigen oder emotional zu sein ist im Berufsleben doch wohl unerwünscht. Uns wird ständig empfohlen uns sachlich auszudrücken. Und so haben wir  angefangen uns männliche Qualitäten anzueignen und das feminine in uns abgelehnt.

Leistung, Logik, vernunftgesteuertes Handeln und Erfolg sind uns wichtiger geworden als Kreativität, Intuition, Einfühlungsvermögen und Fürsorge. Die übermäßige Dominanz von männlichen Qualitäten schafft jedoch ein Ungleichgewicht in unserer Gesellschaft.

Ich bin zutiefst Überzeugt, dass es für eine harmonische und glückliche Beziehung von grösster Bedeutung ist, dem Unterschied der Geschlechter richtig Ausdruck zu geben.

Seien wir kraftvoll und doch zart. Emotional. Intuitiv. Mitfühlend. Leidenschaftlich. Weiblich!

Bin gespannt auf eure Meinung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.